Johannes Gritsch, Mag.

Hannes-2016-B2_smaller


Erziehungswissenschaftler und Naturpädagoge

Heranwachsend auf einem kleinen Bauernhof in Tirol war ich schon in meiner Kindheit gerne viel draussen unterwegs. Am Traktor, bei den Schafen oder auf dem Feld mit meinem Großvater, im Garten mit meiner Oma, bei den Bienen und beim Fischen mit meinem Vater, auf den Bergen mit meiner Mutter und beim Spielen mit meinen Geschwistern.

So entdeckte ich schon früh meiner Neugier folgend alles Lebendige um mich und spürte den Matsch, den Herzschlag eines Lammes und den Stachel der Bienen.

Erst als ich durch Schule, Universität und später die Arbeit in einem Büro immer weniger Zeit draussen verbrachte, spürte ich mehr und mehr, dass mir etwas Wichtiges fehlt. So begann ich, zudem, dass ich meine Freizeit im Wald oder auf den Bergen verbrachte, eine Ausbildung zum Natur- und Wildnistrainer.

Im Kontakt mit dem Wissen unserer Vorfahren wuchs mein Verlangen nach frischer Luft und Sonnenstrahlen auf meiner Haut und so entschied ich mich meinen Job an den Nagel zu Hängen und wagte den Schritt ein Jahr in der nordamerikanischen Wildnis zu verbringen.

Dort fand ich Antworten auf Fragen wie: “Bin ich fähig so zu leben, wie meine Vorfahren? In der Umgebung die uns Menschen zu dem formte was wir sind. Was macht das mit mir, wenn ich mich einem solchen Leben aussetze? Wie wirkt sich das auf meine Gesundheit und mein Wohlbefinden aus? Was ist die menschliche Natur?”

Zurück von einem sehr intensiven und wunderschönen Jahr, begann ich bei verschiedenen Wildnisschulen mitzuarbeiten und bald darauf machte ich mich als Natur- und Wildnispädagoge selbständig.

Neben meiner Liebe zur Natur war ich schon immer an menschlicher Enwicklung, innerlichen Prozessen und menschlichen Beziehungen interessiert. Darüber konnte ich einiges während meines Studiums der Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Beratung und Grundlagen der Psychotherapie lernen.

Zudem begann ich neben naturpädagogischen Veranstaltungen auch Gruppen in ihren Prozessen zu begleiten. Zuerst durch erlebnispädagogische Programme zur Stärkung der Klassengemeinschaft in Schulklassen und später im bei Outdoor Teamtrainings mit Firmen.

Neugierig lernend in der Begleitung von Gruppen tauchten Fragen auf, deren Beantwortung mich dazu führte Aus- und Weiterbildungen im Geschichtenerzählen, der Theaterpädagogik, in Musik und Tanz sowie in alten Heiltraditionen zu besuchen.

Kontaktiere mich!

Melde dich gleich für meinen Newsletter an und sei als Erster informiert